E10 – Nachhaltigkeit verbunden mit Transparenz?

E10 – Nachhaltigkeit verbunden mit Transparenz?

Feld
Die „Abstimmung per Reifen“, wie es dieser Tage durch die Medien schallte, zeigt, dass die Bürger sehr wohl in der Lage sind, über ihr Konsumverhalten maßgeblich die Entscheidungen der Regierung auch zwischen den Wahlen stark zu beeinflussen.
Leider wird dabei weniger das wirkliche Problem rund um den Biospritanteil E10 aufgezeigt. Dieses aus Pflanzenmasse gewonnene Ethanol, das einst angetreten ist, um zur Verbesserung der Klimabilanz des Strassenverkehrs beizutragen, ist ein zweischneidiges Schwert.

Selbstverständlich ist zu begrüßen, wenn ein Weg weg von den fossilen Energieträgern beschritten wird. Doch dies ist kein Freifahrtschein für den kritiklosen Einsatz regenerativer Ressourcen. Wie inzwischen ersichtlich, muss gerade bei den „nachwachsenden“ Ressourcen jeder Einzelfall ganz genau betrachtet werden. Dies erfordert jedoch eine hohe Transparenz aller bestehenden Rahmenbedingungen. 

Weiterlesen

PIRATEN Thüringen


Passend dazu auch:


nächste Meldung –––––––––––– vorherige Meldung