Andreas Kaßbohm als Direktkandidat für den Wahlkreis Gotha – Ilm-Kreis gewählt

Andreas Kaßbohm als Direktkandidat für den Wahlkreis Gotha – Ilm-Kreis gewählt

Bild: Andreas Kaßbohm (CC BY-NC F. Coburger)

Am 15. September 2012 fand um 15:00 Uhr die gemeinsame Aufstellungsversammlung der PIRATEN Gotha und der PIRATEN Ilm-Kreis für die Wahl des 18. Deutschen Bundestages in der Stadtbrauerei Arnstadt statt.

Zur Wahl stellte sich in der knapp zweistündigen Veranstaltung nur Andreas Kaßbohm, 52, Diplom-Ingenieur für Informationstechnik und Leiter des Breitbandkompetenzzentrums Thüringen, der mit 13 von 16 Stimmen zum Direktkandidaten von der Versammlung gewählt wurde.

Während seiner Vorstellung verortete Kaßbohm seine Interessengebiete in der Wirtschafts-, Sozial- und Medienpolitik. “Ich will mich für alle gesellschaftlich relevanten Themen einsetzen. Insbesondere die Reformation der verfehlten Finanzpolitik, der Kampf gegen den Lobbyismus und die Umsetzung eines bedingungslosen Grundeinkommens sind zentrale Arbeitsbereiche für mich.” Zu seiner Motivation für eine Kandidatur für ein Bundestagsmandat sagt Kaßbohm: “Ich möchte die Spielregeln ändern. Diese Spielregeln werden in Berlin gemacht. Deshalb will ich da hin.”

Jens Reinsberger, Vorstandsvorsitzender der PIRATEN Ilm-Kreis, zum gewählten Direktkandidaten Kaßbohm: “Mit Andreas haben wir aufgrund seiner beruflichen und politischen Erfahrung eine sehr gute Wahl getroffen. Er hat mit uns schon ausführlich seine konkreten Ideen für den Ilm-Kreis diskutiert, die er dann gerne in einem Bundestagsmandat umsetzen möchte. Wir haben ihm schon unsere volle Unterstützung für die nächsten Monate zugesichert und freuen uns auf den Wahlkampf.”

PIRATEN Thüringen


Passend dazu auch:


nächste Meldung –––––––––––– vorherige Meldung