Rum statt Bionade: Grüne Jugend als Jugendorganisation der PIRATEN anerkannt

Rum statt Bionade: Grüne Jugend als Jugendorganisation der PIRATEN anerkannt

Am 12.Mai 2013 hat die Piratenpartei auf ihrem Bundesparteitag im oberpfälzischen Neumarkt die Grüne Jugend als zweite Jugendorganisation der Piratenpartei anerkannt. Wilm Schumacher, Vorsitzender der PIRATEN Thüringen, kommentiert die Entscheidung:

»Der Antrag hat einen ernsten Hintergrund. Die Jugendorganisation der PIRATEN, die Jungen Piraten und die Jugendorganisation der Grünen, die Grüne Jugend, sind sich thematisch deutlich näher als die Mutterparteien. Viele Junge Piraten engagieren sich deshalb auch in der Grünen Jugend. Aufgrund der restriktiven Satzung der Grünen und ihrer Jugendorganisation ergeben sich Schwierigkeiten bei der Mitarbeit in beiden Organisationen, die mit diesem Schritt vereinfacht werden.«

Der Themenbeauftragte für Umweltpolitik der Piratenpartei und Direktkandidat der Piraten zur Bundestagswahl im Wahlkreis 197 Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen, Bernd Schreiner, ergänzt:

»Auch umweltpolitisch gibt es einige Verknüpfungspunkte zwischen den Piraten und der Grünen Jugend. Vielleicht können wir PIRATEN gemeinsam mit der Grünen Jugend die Grünen wieder zu einer ökologischen Politik bewegen. Einen Versuch ist es zumindest wert.«

Unabhängig von der rechtlichen Situation werden die PIRATEN die Grüne Jugend natürlich mit Rum begrüßen.

PIRATEN Thüringen


Passend dazu auch:


nächste Meldung –––––––––––– vorherige Meldung