Demokratie in Gefahr – eine Veranstaltung rund um die Bürgerrechte

Demokratie in Gefahr – eine Veranstaltung rund um die Bürgerrechte

Wie kann man Privatsphäre schützen in einer Welt der elektronischen Gesundheitskarte und des fehlenden Briefgeheimnisses für E-Mails? Welche Gefahren drohen durch die ausufernde Überwachung?Die PIRATEN Thüringen planen in den kommenden Tagen und Wochen mehrere Informationsveranstaltungen, um die Bürger darüber aufzuklären, wie sie ihre Kommunikation gegen Kriminelle oder Geheimdienste schützen können. Veranstaltungshinweise sind auf http://www.piraten-thueringen.de/mitmachen/termine/ nachzulesen.Gerald Albe, Diplom-Informatiker und Direktkandidat der Piratenpartei für den Wahlkreis 194 (Jena – Gera – SHK), zeigt am Freitag, dem 19. Juli ab 18 Uhr im Vereinshaus Hermsdorf Möglichkeiten, wie man illegales Ausspähen verhindern und persönliche Daten auf Handy oder PC schützen kann.

»Tatsächlich wäre es die Pflicht der Bundesregierung, die Bürger vor den  verfassungswidrigen Zugriffen – auch befreundeter – Länder zu schützen. Da sie das nicht tut, ist es umso wichtiger, die Kontrolle über die eigenen Daten selbst in die Hand zu nehmen«, sagt Gerald Albe.

Die immer neuen Enthüllungen über Datenerfassung und Überwachung durch die USA und andere Länder machen es deutlich: Unsere Bürgerrechte sind mehr denn je in Gefahr. Die Bundesregierung zeigt sich unfähig und unwillig, etwas dagegen zu unternehmen. Stattdessen werden auch in Deutschland mit dem Hinweis auf angeblich drohende Terroranschläge immer mehr Bürgerrechte durch Gesetze wie die Bestandsdatenauskunft oder die geplante Vorratsdatenspeicherung beschnitten.

Wann: Freitag, 19. Juli 2013 ab 18 Uhr
Wo: Vereinshaus Hermsdorf (Naumburger Str. 39, 07629 Hermsdorf)

PIRATEN Thüringen


Passend dazu auch:


nächste Meldung –––––––––––– vorherige Meldung