Zensus begünstigt Vollüberwachung

Zensus begünstigt Vollüberwachung

Wie in den Medien berichtet wurde, legt jede fünfte Thüringer Gemeinde Widerspruch gegen die Ergebnisse des Zensus ein [1]. Manfred Schubert, Zensusbeauftragter der PIRATEN Thüringen und Kandidat zur Bundestagswahl auf Platz 2 der Landesliste, äußert sich dazu wie folgt:

»Gerade im Zusammenhang mit der Vollüberwachung aller Bürger durch die Geheimdienste sollte man das Zusammentragen der privaten Daten über alle deutschen Einwohner mittels der Unternehmung “Zensus 2011″ einmal ganz neu bewerten.

Zentrale Datensammlungen führen immer zu Missbrauch. Vor allem Zensusdaten sind dabei gefährlich, wie auch die deutsche Geschichte zwischen 1935 und 1945 [2] gezeigt hat.

Wenn heute die Ergebnisse des Zensus im großen Maßstab angezweifelt werden, sollte die gesamte Datengewinnung dringend auf den Prüfstand gestellt werden.«

Quellen:
[1] http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Jede-fuenfte-Gemeinde-widerspricht-Zensus-Ergebnis-785835602
[2] http://de.wikipedia.org/wiki/Judenkartei

PIRATEN Thüringen


Passend dazu auch:


nächste Meldung –––––––––––– vorherige Meldung