Erneut Fund von ungesicherten Patientenakten

Erneut Fund von ungesicherten Patientenakten

Gestern, am 2.9.2013, wurde ein weiteres ungesichertes Lager mit Patientenakten in Wernshausen gefunden [1]. Ein solches ungesichertes Aktenlager stellt eine große Gefahr dar, da hier sensibelste Daten in die Hände von Kriminellen fallen könnten. Dabei ist es möglich, Menschen mit dem Wissen über ihre Krankheiten zu erpressen oder anderweitig zu betrügen.

Direktkandidat Andreas Jacob kommentiert:
»Der Umgang mit Patientendaten in diesem Land ist haarsträubend. Zuerst hören Geheimdienste unsere Telefonate mit Ärzten ab, dann verkaufen Apotheken ungeniert die Patientendaten und nun sehen wir auch noch wie sorglos mit unseren Akten umgegangen wird. Es ist eine Katastrophe, wie leichtfertig mit Leben und Schicksalen gespielt wird.«

Die PIRATEN Thüringen setzen sich für eine Stärkung des Datenschutzes, nicht nur, aber vor allem im Gesundheitsbereich ein, da die Informationen äußerst sensibel sind. Wir hoffen, dass der Landesdatenschutzbeauftragte diese Affäre schnell aufklärt.

Quellen:
[1] http://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/akten168.html

PIRATEN Thüringen


Passend dazu auch:


nächste Meldung –––––––––––– vorherige Meldung